Info

 

01.10.2018

Umfrage zur organisatorischen Anpassung unserer Siegerehrung

Liebe Herbstlauf Läufer und Läuferinnen, liebe Zuschauer

wir wollen unsere Siegereehrung etwas ändern.

Diese Änderung betrifft nicht die Gesamtsiegerehrung der jeweils ersten Plätze als auch die Sonderehrung des 33. Platzes der einzelnen Läufe.

Um die Siegerehrung der Alterklassen der jeweiligen Läufe nicht unnötig in die Länge zu ziehen haben wir folgenden Vorschlag.

Die jeweils dritten, zweiten und ersten Plätze in den Altersklassen werden getrennt zur Siegerehrung aufgreufen. Das heisst alle Drittplatzierten werden mit einen Aufruf zur Siegerehrung gebeten. Anschließend die zweiten und ersten Plätze.

Was haltet ihr von dieser Idee? Der Vorteil dieser Vorgehenweise ist diese das wir wesentlich schneller die Siegerehrung abgeschlossen haben.

Wir wollen das nicht alleine beschließen und möchten euch mit in diese Entscheidung einbeziehen. Es geht schließlich um die Siegerehrung.

Die Umfrage läuft bis zum erreichen der maximalen Teilnehmeranzahl, beziehensweise endet diese am 26.10.2018

Hier geht es zur Umfrage

Dirk Lupke
Organisationsleiter

 

26.09.2018

Vorabendveranstaltung mit dem 2-fachen Bronzemedaillengewinner bei der Team-Europameisterschaft im 100km-Lauf 2005 und 2007, Thomas König

Wir freuen uns, dass wir mit Thomas König als Team-Europameister im 100km-Lauf einen Läufer aus der Region Erzgebirge zu unserer traditionellen Vorabendveranstaltung in Glauchau in der Sachsenlandhalle begrüßen dürfen. Thomas wird dort über seine Entwicklung vom Freizeitläufer zum Mitglied der 100km Nationalmannschaft Deutschlands berichten. Und Glauchau ist auch deshalb für ihn ein gutes Pflaster, weil Thomas hier 1995 seinen ersten Pokal (AK Sieger M30) erhielt. 

Interessenten können mit der Anmeldung zur Teilnahme am Glauchauer Herbstlauf auch für diese Vorabendveranstaltung Eintrittskarten zum Sonderpreis von 3,00 EUR bestellen. Der Eintritt für "Nicht-Herbstlauf-läufer" beträgt 5,00 EUR. Karten können selbstverständlich auch an der Abendkasse erworben werden.

Beginn der Veranstaltung ist am 27.10.2018, 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) im Kultursaal der Sachsenlandhalle.

Im Vorfeld erworbene Karten werden an der Abendkasse hinterlegt bzw. können mit der Abholung der Startunterlagen (Samstag, 27.10.2018 15:30 bis 18:30) entgegen genommen werden.

Auch zu dieser Veranstaltung freuen wir uns auf viele Interessenten.

 

26.09.2018

Der 2. Testlauf zum 33. Glauchauer Herbstlauf findet neu am 14.10.2018 statt

Nachdem zum ersten Testlauf am 23.09. bereits etwa 70 Läuferinnen und Läufer auf den Strecken über 3,2km und 10,0 sowie 21,1km teilnahmen, laden wir euch zu einem weiteren Vorbereitungslauf ein. Dieser findet am 14.10.2018 statt. Gelaufen wir wieder auf den Original-Herbstlaufstrecken. Da inzwischen alle Baustellen auf den Strecken nach und nach fertig gestellt werden, können wir auch zum 2. Probelauf die neu vermessenen Strecken testen.

Treff ist wieder 9.15 Uhr an der Sachsenlandhalle Glauchau, wo sich auch Start und Ziel befinden.

Bitte beachtet beim Testlauf die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung, da es an diesem Tag keine Straßensperrungen gibt.

Wir hoffen auf läuferfreundliches Wetter und Eure zahlreiche Teilnahme.

 

23.09.2018

1. Testlauf zum 33. Glauchauer Herbstlauf

Heute um 9.30 Uhr startete der erste offizielle Trainingslauf zum diesjährigen Glauchauer Herbstlauf am 28.10. Bei durchwachsenem Wetter ging es mit etwa 70 Teilnehmern auf die drei Herbstlauf Strecken. Den größten Zuspruch fand heute unsere 10km Strecke mit etwa 45 Läufern und Läuferinnen. Auf der Halbmarathon Strecke waren 23 Lauffreunde unterwegs. Die 3,2km waren heute leider gering besucht. Dafür konnte sicherlich der Laufnachwuchs viele Tipps von unserem Herbstlauf Profi Matthias Etzold bekommen.

Ganz spontan hatten wir auch einen Verpflegungspunkt am ehemaligen FUN Park für alle Halbmarathonis. Für eine kleine Trinkpause ist doch immer Zeit.

Vielen Dank nochmals für eure rege Beteiligung am heutigen Testlauf. Wir würden uns freuen euch auch zum zweiten Testlauf begrüßen zu dürfen.

Dirk Lupke
Organisationsleiter

 

06.09.2018

Wir laden ein zu unseren Testläufen am 23.09. und 07.10.2018   verlegt auf den 14.10.2018

Unsere diesjährigen Testläufe finden fünf bzw. 3 Wochen vor dem Herbstlauf-Wettbewerb statt und wir erwarten dazu erneut viele Läuferinnen und Läufer, die vor dem eigentlichen Wettkampf die Strecken ablaufen möchten.  Die Testläufe finden jeweils Sonntags, am 23.09.2018 und am 07.10.2018 statt. Wir treffen uns an beiden Tagen 9.15 Uhr an der Sachsenlandhalle Glauchau, wo sich zum Herbstlauf auch Start und Ziel befindet. Gelaufen wird auf den Original-Herbstlaufstrecken über 3,2km sowie 10,0km und 21,1km. Der Testlauf wird im lockeren Joggingtempo ausgetragen.

Wie in den Vorjahren werden von der TSG Glauchau als Veranstalter wieder mehrere Begleitläufer auf den einzelnen Strecken zur Orientierung im Feld mitlaufen und Hinweise geben sowie Fragen beantworten.

Bitte beachtet, dass an beiden Tagen keine Straßensperrungen organisiert sind und damit die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung unbedingt einzuhalten sind.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.

 

15.08.2018

Wichtige Neuerungen zum 33. Glauchauer Herbstlauf

In 75 Tagen steigt die 33. Auflage des Glauchauer Herbstlaufes.
Wir als Veranstalter machen aktuell unsere „Hausaufgaben“ und möchten euch  in dem Zusammenhang über einige wichtige Neuerungen 2018 informieren:

Wir werden nunmehr dem Wunsch einiger Läufer nachkommen und für 2018 zunächst testweise die Brutto-/Nettozeitnahme für die Laufstrecken 3,2 km sowie 10,0 und 21,1 km einführen. Die Brutto- Nettozeitnahme wird nach den Regeln des Deutschen Leichtathletikverbandes durchgeführt. Im vorherigen Beitrag könnt Ihr die entsprechenden Einzelheiten nachlesen.

Für die Brutto- Nettozeitnahme sind nachfolgende Voraussetzungen vorbereitet:

Start und Ziel werden zusammengelegt. Details seht Ihr auf unserem entsprechenden Übersichtsplan.

In diesem Zusammenhang gibt es geringfügige Änderungen der Startzeiten gegenüber der Ankündigung auf unserem Flyer. Der Hauptlauf über 21,1 km startet neu  10:05 statt 10:10 Uhr.
Der 3,2km-Lauf (incl. Freie-Presse Firmen-, Vereins- und Familienlauf und Handicaplauf)  beginnt neu 10:15 statt 10:00 Uhr.

Auf unserer Webseite findet ihr unsere neuen Streckenpläne.
Änderungen gibt es gegenüber der letzten durchgeführten Veranstaltung 2016 speziell über 10,0 km und 21,1 km.
Beide Strecken sind offiziell vermessen. Die Protokolle liegen beim Veranstalter vor.
Kleine Änderungen beim Zieleinlauf über 1,1 und 3,2 km sind erforderlich, um eine einheitliche Einlaufrichtung ins Ziel zu sichern (Streckenplan 1,1 km und 3,2 km).

Bitte beachtet auch das erhöhte Verkehrsaufkommen am Lauftag, da wieder mehr als 2500 Aktive sowie Gäste und Zuschauer an die Sachsenlandhalle strömen. Es wird auch 2018 ein entsprechendes Parkleitsystem eingerichtet, welches auf den Parkplatz im Gewerbegebiet  Grenayer Straße in Glauchau führt. Von dort aus ist wieder ein kostenloser Bus-Shuttle zur Sachsenlandhalle = Start/Ziel= (1 km) geplant.

Wir bitten in jedem Fall um zeitiges Kommen. Nutzt bitte auch die Möglichkeit, euch die Startunterlagen per Post zusenden zu lassen. Dadurch ist es für euch am Laufmorgen wesentlich entspannter.

Hinweisen möchten wir noch auf die Möglichkeit, eure Herbstlaufmedaillen 2018 nach dem Lauf mit eurer Laufzeit personalisiert für einen entsprechenden Aufpreis gravieren zu lassen. Dafür wird ein separater Stand eingerichtet.
Bereits mit der Online-Anmeldung kann man die Gravur vorbestellen.

Weitere Informationen, u. a. zum Termin unserer Testläufe in Vorbereitung auf den Herbstlauf folgen in Kürze.

Nun hoffen wir noch auf bestes Laufwetter, ohne orkanartige Stürme oder Schnee und freuen uns auf eure Teilnahme.

 

15.08.2018

Brutto- Nettozeitmessung - Information

Laut Leichtathletikordnung darf bei einem Laufwettkampf nur die Bruttozeit zur Festlegung der Platzierungen herangezogen werden.
Bruttozeit ist jeweils die Zeit vom Startschuss bis zum Überlaufen der Ziellinie.

Wenn man die Nettozeit zur Auswertung heranziehen würde, könnte es passieren, dass ein Sportler aus den hinteren Startreihen eine schnellere Laufzeit erzielt, aber nicht als Erster über die Ziellinie läuft, sondern erst als 20. oder 100ter. Dies würde zu erheblichen Verwirrungen bei den Zuschauer, Sportlern und der Presse führen.

Der Erste auf der Ziellinie sollte auch der Sieger sein und entsprechend gefeiert werden.

Die Ausgabe der Nettozeit (der Zeit zwischen dem Überlaufen der Startlinie und der Ziellinie) ist eine Beigabe. Der Bundesausschuss Wettkampforganisation des DLV hat zu Netto- und Bruttozeiten für Straßenläufe folgende Entscheidung getroffen.

1. Netto- und Bruttozeit
Durch die bei allen großen Straßenläufen gebräuchliche Transponder-/Chip-Zeitmessung ist es seit Jahren möglich, nicht nur die Zeit zwischen Startschuss und Zieleinlauf (Brutto-Zeit) zu ermitteln, sondern auch die exakte Zeit zwischen Überqueren der Startlinie und Zielankunft (Netto-Zeit). Bei Läufern in hinteren Startblöcken entstehen dabei Unterschiede von einigen Minuten.

2. IAAF-Regeln: Brutto ist offiziell
Nach den internationalen Leichtathletik-Regeln ist nur die Brutto-Zeit die offizielle Zeit, die in die Bestenlisten übernommen werden darf. Bisher hielt sich auch der DLV auf nationaler Ebene an diese Vorgabe, was auf allgemeines Unverständnis der Straßenläufer/innen stieß. Auch die Statistiker hatten ihre Probleme mit dieser uneingeschränkten Übernahme der IAAF-Regel, weil sie einerseits mühevoll in den Ergebnislisten nach den Brutto-Zeiten suchen mussten und andererseits die Einwände der Aktiven verstehen konnten, die einen ungewollten „Zuschlag“ auf ihre tatsächliche Leistung erkennen mussten.

3. Ab 2005 sind die Querelen beendet
Mit der Entscheidung des Bundesausschusses (BA) sind diese Querelen zwischen Läufern und Statistikern ab 2005 beendet. Sowohl für die Einzel- als auch für die Mannschafts-Ergebnisse gilt nun, dass die Netto-Zeiten aufgelistet werden können.

4. Platzierung im einzelnen Lauf richtet sich nach Zieleinlauf! Eine wichtige Bedeutung hat die Brutto-Zeit allerdings weiterhin: Der Bundesausschuss stellt ausdrücklich fest, dass sich die Platzierung im einzelnen Lauf immer nach dem Zieleinlauf - und damit nach der Bruttozeit - richtet. Wer vor einem anderen Läufer im Ziel ist, muss auch besser platziert sein, ungeachtet dessen, dass der andere vielleicht eine bessere Nettozeit hat!

 Quelle aus Webseite - Magdeburg Marathon: Eberhard Vollmer
                                                                         DLV - Öffentlichkeitsarbeit

 27.03.2018

1. Glauchauer Kloßlauf erfolgreich durchgeführt

Am Sonntag fand am Stausee der erste Glauchauer Kloßlauf statt. Bei bestem Laufwetter starteten 150 Kloßfreunde auf die 2,7 km lange Stauseerunde. Insgesamt wurden dabei rund 450 Stauseerunden absolviert. Dank der Friweika die uns die 180 Kloßpackungen gesponsert hat konnte fast jeder Läufer seine erlaufenen Kloßpackungen mitnehmen. Für jeweils zwei Runden gab es eine Packung Kloßteig. Unter ganz zwanglosen Bedingungen konnte zwei Stunden gelaufen und somit trotzdem Runden gesammelt werden. Einige sind nur die geforderten zwei Runden gelaufen und viele bis zu neun Runden. Im Durchschnitt lief jeder drei Runden um den Stausee. Eine Zeitnahme gab es nicht. Es wurden nur die gelaufenen Runden erfasst. Wie immer gab es interessante Themen und Gespräche zwischen allen Sportlern. Unter uns war auch ein blinder Läufer. Zusammen mit seinen Begleitläufer drehte er seine Stauseerunden. Für zusätzliche Versorgung gab es zwei fleissige Läuferinnen die extra noch gebacken hatten. An beide nochmals meinen herzlichen Dank für den leckeren Kuchen und Muffins.
Nochmals unseren besonderen Dank an die Friweika eG, die durch den bereitgestellten Kloßteig den Lauf in dieser Form erst ermöglichte.
Leider konnten wir nicht allen Läufern gerecht werden. Unsere Vorplanung ging von etwa 100 Läufern aus. Diese hatten sich per Mail angemeldet. Doch am Sonntag standen nochmals 50 Kloßfreunde am Vereinsheim des KSV Glauchau. Diese hatten es in der Zeitung gelesen. Leider standen in der Zeitung nicht die Teilnahmebedingungen. Also musste eine kurzfristige Lösung gefunden werden. Wir wollten auch keinen ohne Klöße nach Hause schicken. Wir haben uns dazu entschieden das alle gemeldeten maximal drei Packungen bekommen. Dadurch hat es für fast jeden gereicht. Einige haben es ganz sportlich gesehen und haben keinen Kloßteig mitgenommen. Diesen Punkt müssen wir beim nächsten Mal besser machen.
Unter allen eingeworfen Startnummern wurden aus dem Lostopf zwei Teilnehmer gezogen und benachrichtigt. Sie erhalten einen Freistart zum 33. Glauchauer Herbstlauf.

Fazit: Der erste Glauchauer Kloßlauf war ein voller Erfolg. Es wird nächstes Jahr eine Wiederholung geben.

Die Einnahmen aus dem Kloßlauf spenden wir dem kleinen schwerkranken Paul aus Remse.

Dirk Lupke

TSG Glauchau

 

12.03.2018

Einladung zum 1. Glauchauer Kloßlauf am 25.03.2018

Wann: am 25.03.2017
Zeit: von 10 -12 Uhr
Wo: Stausee Glauchau
Start/Ziel: am Vereinsheim des KSV

Wir möchten alle Lauffreunde zu unserem diesjährigen Frühjahrslauf einladen. Dieses Jahr steht er im Sinne der Familien und des Teamgeistes. Wir wollen dieses Jahr etwas anders ins neue Laufjahr starten.
Dank unseres Herbstlauf Sponsors FRIWEIKA können wir zum

1. Glauchauer Kloß - Lauf

einladen. FRIWEIKA stellt uns abgepackten, frischen Kloßteig zur Verfügung. Damit ist das familiäre Kloßessen am nächsten Wochenende gesichert. Also liebe Familien, Vereine und Kloßliebhaber, kommt an den Stausee und startet mit uns ins Frühjahr. Ihr bestimmt selbst mit euren gelaufenen Stauseerunden, wie viele Packungen Kloßteig ihr zum nächsten großen Familienessen verarbeiten könnt. Je mehr ihr lauft, desto mehr Klöße sind im Topf.
Wie funktioniert es?
Als Team gelten mindestens zwei Personen. Jedes Teammitglied läuft seine eigenen Runden. Die Runden aller Teammitglieder werden zusammengezählt. Für jede zweite vollendete Runde um den Stausee gibt es eine Packung frischen Kloßteig. Dabei ist es egal, ob ein Team zusammen oder einzeln läuft.
Startnummern gibt es ab 9.45 Uhr im Start/Ziel Bereich. Der Unkostenbeitrag ist vor Ort bar zu bezahlen. Es gibt keine festen Startzeiten. Man kann jederzeit ein- bzw. aussteigen. Es zählen die gelaufenen Runden.
Einzelne Personen müssen also immer zwei volle Runden für eine Packung Klöße laufen.
Teilnehmen kann jeder, der in der Lage ist, den Stausee zu umrunden. Es darf auch gewalkt werden. Bei der Umrundung muss man nicht zwingend zusammen laufen.

2 Stauseerunden = 1 Packung Kloßteig
4 Stauseerunden = 2 Packungen Kloßteig
6 Stauseerunden = 3 Packungen Kloßteig usw.

Für Getränke am Start/Ziel ist gesorgt.
Ihr habt noch weitere Fragen dazu?
Kein Problem, schickt einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder schaut auf unserer Webseite vorbei. Weitere Informationen findet ihr auch auf der Glauchauer Herbstlauf Facebook Seite.
Wir bitten euch um eine unverbindliche Meldung vorab per Mail, damit wir auch die Kloßvorräte etwas planen können. Es geht schließlich um frische Lebensmittel.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Dirk Lupke
Organisationsleiter Glauchauer Herbstlauf

Teilnahmebedingungen:
– die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko, für etwaige Schäden übernimmt die TSG keinerlei Haftung
– Unkostenbeitrag in Höhe von 2 Euro pro Teilnehmer, Kinder bis 14 Jahre zahlen nichts.
– Kloßteig gibt es solange der Vorrat reicht
– es ist ein Trainingslauf und kein Wettkampflauf
– es erfolgt keine Zeitnahme
– manuelle Rundenzählung per Startnummern zum Ermitteln der gelaufenen Runden
– Einwilligung für Bild- und Videoaufnahmen während der Veranstaltung. Wer es nicht möchte bitte bei Startnummernausgabe melden.
– Vor Ort gibt es keine Umkleide- bzw. Duschmöglichkeiten
– maximal 90 Teilnehmer

01.03.2018

Anmeldungen zum 33. Glauchauer Herbstlauf sind ab sofort möglich

Nun ist es soweit. Wir starten die 33. Auflage des Glauchauer Herbstlaufes mit der Anmeldeprozedur. Hierbei möchten wir auf das Gutscheinsystem verweisen, welches wegen der im Vorjahr ausgefallenen Veranstaltung in diesem Jahr eingerichtet wurde. Die Details hierzu entnehmt ihr unserer Ausschreibung

07.01.2018

Neujahrslauf am Stausee

Heute morgen fanden sich etwa 50 Lauffreunde am Stausee ein um mit uns in das neue Laufjahr zu starten. Gemeinsam ging es auf die 5 und 10 km Strecke. Unterwegs gab es wieder interessante Gespräche und sicherlich haben sich wieder neue Kontakte ergeben. Das ist eigentlich unser Ziel bei diesen Läufen. Einfach mal laufen ohne Zeitdruck und kein kämpfen um Podiumsplätze.

Wir hoffen es hat euch gefallen und das wir euch bei einer nächsten Aktion wieder treffen. Vielleicht greifen wir den Fehlerteufel der Freien Presse auf. In dem Artikel standen 5 oder 10 Stauseerunden statt 5 oder 10km.

Einen besonderen Dank gilt unseren Küchenteam die heute den Tee und Glühwein fertig gemacht haben.

Ein Dank geht auch an den KSV Glauchau der es uns möglich gemacht die Küche des Vereinsheim zu nutzen.

Kommt gut in die neue Woche
Euer Glauchauer Herbstlauf Team

01.01.2018

Start ins Jahr 2018 mit unserem Neujahrslauf am 07.01.2018

Wir hoffen das ihr alle gut ins neue Laufjahr gestartet seid und wünschen euch ein erfolgreiches 2018.

Das neue Jahr wollen wir mit einem Neujahrslauf beginnen. Dazu möchten wir mit allen Laufinteressenten einen Trainingslauf starten. Es können alle kommen die Lust und Zeit haben. Egal ob ihr einen guten Vorsatz für 2018 habt oder schon lauft.

Wir haben drei Strecken für euch vorbereitet. Wir bieten euch eine Stauseerunde von etwa 3km und zwei größere Strecken von etwa 5 und 10km an. Beachtet bitte das keine Absperrungen erfolgen und jeder selbst auf die Einhaltung der StVO achtet. Ein Teil der Strecke verläuft auf öffentlichen Straßen. Wir als TSG begleiten euch auf jeder Strecke. Es gibt leider keine Umkleide- und Duschmöglichkeiten vor Ort.

Das Ziel ist das Vereinsheim des Kanusport und Spielverein Glauchau e.V. Dort gibt es nach erreichen Glühwein und Tee zum Aufwärmen. Vielen Dank das wir bei euch Gast sein dürfen.

Der Treffpunkt ist am Sonntag dem 7.1. um 9.15 Uhr am Stausee Parkplatz an der Albersthaler Straße in Glauchau. Nach einer kurzen Einweisung geht es 9.30 Uhr los.

Die Teilnahme ist kostenlos. Es erfolgt keine Wertung und keine Zeitnahme.

Für Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung

Mit sportlichen Grüßen
Dirk Lupke
Organisationsleiter

NB: Der Zielort, das Vereinsheim des Kanusport und Spielverein Glauchau, ist übrigens für uns ein historischer Ort - dort befand sich Start und Ziel des 1. bis 7. Glauchauer Herbstlaufes (1986 bis 1992).

 

13.11.2017

"Frustlauf" mit überwältigender Resonanz

280 Läuferinnen und Läufer waren gestern beim "Lauf gegen den Frust wegen des Ausfalls unseres 32. Glauchauer Herbstlaufes" am Start. Bei diesmal zwar etwas kühlen Temperaturen aber ansonsten besten Bedingungen nahmen 120 Kinder die Bambini-Strecke über 0,2km bzw. die 1,1km Distanz unter die Füße. Im Ziel wurde allen die Kinder-Herbstlauf-Medaille 2017 überreicht.

Über 10km starteten 110 Teilnehmer und auch auf der Halbmarathonstrecke waren über 60 Aktive unterwegs. Da diesmal nur der Spaß und die Lust am Laufen im Vordergrund standen, gab es auch nur zufriedene Gesichter. Alle Teilnehmer erhielten im Ziel die "Frustlauf-Urkunde" und konnten den angebotenen Kuchen bzw. Quarkbällchen kosten.

Und da nun der Frust von der Seele gelaufen wurde, gehen wir als Veranstalter mit Elan den nächste Glauchauer Herbstlauf am 28. Oktober 2018 an. Ab 01.03.2018 kann man sich dann wieder online über unsere Webseite zum Herbstlauf 2018 anmelden.

 

07.11.2017

Wegen Absage des Glauchauer Herbstlaufes 2017 findet am 12.11.2017 ein Herbst-Frustlauf statt

In Bezug auf die unten stehende Absage des 32. Glauchauer Herbstlaufes organisieren wir einen Herbst-Frustlauf, um den wegen der Absage angestauten Frust wegzulaufen. Treff sowie Start und Ziel sind an der Sachsenlandhalle Glauchau. Folgende (Original-) Herbstlaufstrecken sind geplant, unter die Füße zu nehmen:

Start 9.15 Uhr - 0,2km (bis 6 Jahre)

Start 9.20 Uhr - 1,1km (bis 14 Jahre)

Start 9.30 Uhr - 21,1km 

Start 9.33 Uhr - 10,0km

Für die Läufe gibt es keine Wertung oder Zeitnahme, es handelt sich um lockere Trainingsläufe. Alle Teilnehmer starten privat und auf eigenes Risiko. Es gibt keine Absperrungen auf den einzelnen Strecken, die StVO ist unbedingt einzuhalten. Es gibt unterwegs keine Verpflegungsstellen. Es gibt keine Umkleide- und Duschmöglichkeit. Getränke im Zielbereich sind bereitgestellt.

Wir freuen uns über eure zahlreiche Teilnahme. Wir bieten dem schlechten Wetter die Stirn !!!!!

 

01.11.2017

Informationen zur Absage des Glauchauer Herbstlaufes 2017

leider mussten wir am Sonntag unseren Lauf wegen Sturm mit Orkanböen also Witterungsbedingungen, die eine Gefährdung von Leib und Leben bei Durchführung der Veranstaltung gewesen wären, absagen.
Hier nochmal ein kurzes Fazit betreffs unserer Absage.

Aus Sicht aller Verantwortlichen war die Absage zu 100% richtig und vernünftig. Mit teils tränenden Herzen und hängenden Köpfen mussten wir als Veranstalter uns den Witterungsunbilden beugen. Über den Zeitpunkt der Absage kann man immer diskutieren. Aber wann wäre es "richtiger" gewesen ??? Da gibt es viele „wenn“ und „aber“ und „hätte“.
Eine Alternativstrecke war zwar für ein Notfallprogramm da, allerdings hätte da der orkanhafte Wind auch nicht mehr wehen dürfen.
Des Weiteren kam die Verlegung auf Dienstag aus einem ganz einfachen Grund nicht zu Stande bzw. war unmöglich. Die Sachsenlandhalle war ab Montagabend wieder belegt und am Dienstag fand dort eine lange geplante große Kirchenveranstaltung statt.
Sicher gibt es wieder unzählige Fragen betreffs Startgeldrückerstattung etc. Aber bei höherer Gewalt ist das leider nicht vorgesehen. Wir haben unzählige Vorleistungen längst bezahlen müssen (Sperrungen, Meldeprozedere, Sachleistungen und vieles anderes) .
Letztendlich bedanken wir uns bei euch über 2500 !!! Anmeldern für euer Verständnis und das Vertrauen in unsere Veranstaltung. Seid euch sicher wir werden alles tun, vielleicht auch Petrus bestechen 😉, um am 28.10.2018 eine tolle Veranstaltung zu bieten.

Nachfolgend einige weitere Informationen:


Zeitpunkt der Absage
Das Sturmtief hatte am Sonntag unser Territorium gegen 4.00 Uhr erreicht und war dann zunehmend. Gegen 6.30 Uhr sind wir noch im Dunklen die Strecke abgefahren, um uns einen unmittelbaren Eindruck zu verschaffen. Parallel wurde gleiches von der Stadt Glauchau veranlasst. Die dabei festgestellten Schäden und die Wetterlage, dass sich die Situation in den nächsten Stunden nicht bessert, waren kurz nach 7.00 Uhr der Grund, die Veranstaltung abzusagen. Die Gesundheit aller Teilnehmer und Helfer des Glauchauer Herbstlaufes stand und steht für uns immer an erster Stelle !!!!!!!!!


Verschiebung der Veranstaltung
Eine Verschiebung am gleichen Tag war aufgrund der Vorhersagen zur Wetterlage kein Thema. Das hätte auch bedeutet, dass vielen Sportlern die (nicht weniger gefährliche) Anreise zugemutet worden wäre und diese dann ohne Wettkampf wieder die Heimreise angetreten hätten.
Ein Termin an den Folgetagen/Wochen kam ebenfalls nicht in Frage. Nicht nur, das der Terminkalender der Sachsenlandhalle es zulassen muss, gibt es im Vorfeld massig organisatorische Dinge zu klären. Da geht nichts von heute auf morgen. Mal einfach die Polizei oder DRK oder 100 Helfer auf den nächsten Tag oder später verschieben, funktioniert nicht.
Die Vorbereitung unserer Veranstaltung in dieser Größenordnung ist für uns alle grenzwertig. Wir sind auch nur ein Verein mit ca. 40 Mitgliedern. Hier helfen Familienangehörige, Freunde etc. und die richten sich auf den Tag bereits Monate vorher ein.
Dass ALLES bei uns nur ehrenamtlich organisiert wird, soll zum Verständnis auch noch gesagt werden.

Startgeldrückerstattung
Ein Anspruch auf Startgeldrückerstattung bei diesem Lauf, der wegen höherer Gewalt abgesagt werden musste, besteht nicht. Nachfolgend dazu einige Bemerkungen: Nahezu alle Kosten, die bei unserer Veranstaltung anfallen, mussten bereits bezahlt werden oder sind noch zu bezahlen. Das beginnt bei den bestellten und größtenteils personalisierten Startnummern, beinhaltet Pokale, Medaillen für 2017, Flyer, Aufwendungen für Gebühren, Absperrungen, Internet, Hallenmiete und so weiter und so weiter. Das Verkehrsleitsystem war geplant und aufgestellt, die Straßen und Wege abgesperrt und gekennzeichnet. DRK, Polizei, Feuerwehr und Verkehrssicherung war bestellt und z. Teil schon im Einsatz. Die komplette Verpflegung für die erwarteten 2500 Teilnehmer und alle Helfer war am Freitag / Samstag eingekauft. Diese wurde übrigens am Sonntag an die Glauchauer Tafel gespendet. Etwa 100 Vereinsmitglieder und Helfer waren am Freitag / Samstag / Sonntag (bis Nachmittag) mit Aufbau und letztlich auch Abbau beschäftigt. Unsere Startgelder sind knapp kalkuliert und gegenüber vergleichbaren Veranstaltungen mit gleichem Niveau sehr günstig.Keiner unserer Partner hat und kann auf seine Kostenerstattung verzichten. Alle kommen uns aufgrund der jahrelangen Zusammenarbeit bereits vorher preislich entgegen, damit wir den Glauchauer Herbstlauf in dem bekannten Preis- Leistungsverhältnis für euch anbieten können.

Kulanzregelung
Aus Kulanz wird es 2018 aus heutiger Sicht folgende Regelung geben – wir hoffen auf euer Verständnis:
Für eine bezahlte Startgebühr 2017 ab einem Betrag von 4,00 EUR/Einzelstart (ohne Gebühr für evtl. Postversand) wird im Rahmen eines Gutscheinsystems bei Anmeldung 2018 ein Rabatt von 50 % auf den 2017 bezahlten Betrag gewährt.Die Verfahrensweise wird zu gegebener Zeit im Rahmen der Ausschreibung 2018 im Internet veröffentlicht. Für den Firmenlauf 2017 = Spendenlauf gilt diese Regelung nicht. Diese Gelder werden zweckgebunden als Spendengeld für die Kindervereinigung Glauchau bereitgestellt.

Wann findet der nächste Glauchauer Herbstlauf statt ?
Wir haben entschieden, den nächsten Herbstlauf als „33. Glauchauer Herbstlauf“ am 28. Oktober 2018 durchzuführen. Der Online-Meldestart hierfür ist der 01.03.2018.
Wir hoffen dann auf besseres angenehmes läuferfreundliches Wetter und freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme.

 

17.10.2017

Tolle Resonanz bei unseren Testläufen am 01.10. unf 15.10.2017

Insgesamt waren etwa 140 Läuferinnen und Läufer unserer Einladung zu den beiden Testläufen gefolgt. Solch eine Resonanz hatten wir noch nie. Dabei konnte man die Strecken über 3,2km oder 10,0 km bzw. 21,1km unter die Füße nehmen. Der Wettergott hatte ein Einsehen - wir hatten zum Teil herrlichen Sonnenschein. Sehr freuten wir uns auch über Teilnehmer, die auch eine recht weite Anreise auf sich nahmen. Wir wurden in unserer Auffassung bestärkt, auch in den kommenden Jahren die Testläufe im Vorfeld unserer Veranstaltung beizubehalten.

Nun sind wir in der letzten Phase der Vorbereitung unserer Veranstaltung. Wir freuen uns wieder auf eure zahlreicheTeilnahme.

 

26.09.2017

Wir laden ein zu unseren Testläufen am 01.10. und 15.10.2017 

Unsere diesjährigen Testläufe finden vier bzw. 2 Wochen vor dem Herbstlauf-Wettbewerb statt und wir erwarten dazu erneut viele Läuferinnen und Läufer, die vor dem eigentlichen Wettkampf die Strecken ablaufen möchten.  Die Testläufe finden jeweils Sonntags, am 01.10.2017 und am 15.10.2017 statt. Wir treffen uns an beiden Tagen 9.15 Uhr an der Sachsenlandhalle Glauchau, wo sich zum Herbstlauf auch Start und Ziel befindet. Gelaufen wird auf den neuen Original-Herbstlaufstrecken über 10,0 und 21,1km. Ebenfalls ist ein Test auf der 3,2km-Strecke möglich. Der Testlauf wird im lockeren Joggingtempo ausgetragen.

Wie in den Vorjahren werden von der TSG Glauchau als Veranstalter auch in diesem Jahr mehrere Begleitläufer auf den einzelnen Strecken zur Orientierung im Feld mitlaufen und Hinweise geben sowie Fragen beantworten.

Zu beiden Testläufen werden wir zwei Freistarts für den diesjährigen Herbstlauf verlosen. Also mit laufen kann sich auch deshalb lohnen.

Bitte beachtet, dass an beiden Tagen keine Straßensperrungen organisiert sind und damit die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung unbedingt einzuhalten sind.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.

 

02.09.2017

Optional: Startunterlagen bequem per Post nach Hause schicken lassen

Erstmals besteht die  Möglichkeit, sich die Startunterlagen per Post nach Hause zusenden zu lassen. Dies muss man bei der online-Anmeldung entsprechend vermerken. Für einen Aufpreis von 4,00 EUR bei Einzelanmeldung bzw. bei Sammelmeldungen 4 EUR für die erste und je 0,50 EUR für jede weitere Meldung bekommt man die Unterlagen bequem nach Hause (Sammeladresse) geschickt. Zu beachten ist, dass dieser Service nur bei Anmeldung bis 22.10.2017, 24:00 Uhr gilt. Die Unterlagen werden am 23.10.2017 versendet.

 

26.06.2017

Brücken-Neubau in Wernsdorf hat den Läufertest unbeschaden überstanden :-))

40 Teilnehmer waren bei dem Testlauf aus Anlass der Einweihung des Brücken-Neubaus in Wernsdorf auf den Füßen, um mit zu den ersten zu gehören, die die wellenförmig gebaute Brücke läuferisch überquerten. Alle Teilnehmer kamen nicht nur gut darüber hinweg, sondern liefen am Ende bei sonnigem Wetter und bester Laune 10,5 km bzw. 21,1 km, letztere sogar auf der 2017er Originalstrecke. Mit dabei war auch unser Streckenchef Lutz Finger, der im Vorfeld viel Zeit mit der Ausarbeitung und Vermessung der neuen Herbstlauf-Halbmarathon-Strecke einbrachte. Dafür nochmal ein Dankeschön.

Am Ende kamen alle Aktive wohlbehalten im Ziel an und eine gewisse Vorfreude auf den im Oktober stattfindenden Herbstlauf war nicht zu verkennen.

 

06.06.2017

Testlauf zur Brückeneröffnung am 25.06.2017

Nach sieben Jahren Wartezeit wird die Wernsdorfer Muldenbrücke nach Neubau am 20.06.,2017 für den Personenverkehr freigegeben. Damit ist die neue Glauchauer Herbstlauf-Halbmarathonrunde komplett. Eine offizielle DLV-Vermessung der Strecke fand ja bereits vor einigen Wochen statt.

Am 25.06.2017 werden die Läufer der näheren und weiteren Umgebung die Brücke läuferisch unter ihre Beine nehmen. 9.15 Uhr ist Treff an der Sachsenlandhalle für diesen Testlauf über 10,5 km oder die künftige Original-Halbmarathonstrecke. Gemeinsam wird bis zur neuen Muldenbrücke gelaufen. Nach Überquerung teilt sich das Feld am Sportplatz in Wernsdorf um entweder 10 oder 21,1km zu laufen. Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme. Am Ziel (Sachsenlandhalle) stehen Getränke bereit.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Zeitnahme zu diesem Lauf erfolgt nicht. Ebenso gibt es keine Umkleide- und Duschmöglichkeit.

Wir werden euch wie beim Herbstlauf-Testlauf vorn, mittig und am Ende der Läuferkette begleiten. Die Halbmarathonstrecke ist auf unserer Webseite als Streckenplan abgebildet.

Wer dann noch Lust und Zeit hat, kann anschließend gern zum Glauchauer Stadtfest gehen, welches im Bereich der Mittelstadt durchgeführt wird.

 

19.03.2017

40 Teilnehmer  beim "Start in den Frühling"  auf den Strecken unterwegs

Trotz des regnerischen Wetters trafen sich 40 Läuferinnen und Läufer am Bismarckturm zum "Start in den Frühling". Während 10 Teilnehmer die Runde über 4 km absolvierten, liefen 30 Sportfreunde die 10 km - Strecke. Das schlechte Wetter vermieste den Aktiven die Stimmung nicht - es war trotzdem eine schöne Veranstaltung, so der allgemeine Tenor. 

Auf zwei Teilnehmer wartete noch eine besondere Überraschung. Bianca Jentzsch und Serina Lupke und gewannen jeweils einen Freistart zum 32 Glauchauer Herbstlauf - herzlichen Glückwunsch !

 

09.03.2017

Wir laden ein zum "Start in den Frühling"  am 19. März 2017

Nachdem der Glühweinlauf 2017 witterungsbedingt leider ausfallen musste, lädt die TSG Glauchau alle Laufinteressierten zum "Start in den Frühling" ein. 

Treff ist 9.30 Uhr auf dem Parkplatz am Bismarckturm Glauchau (nähe Pflegeheim "Friedenshöhe"(Navi: Lichtensteiner Straße 36 - 08371 Glauchau)

Start/Ziel ist am Bismarckturm. Gestartet wird am 19. März um 9.45 Uhr.
Gelaufen wird eine Strecke von 10 km oder 4 km im Gebiet des Rümpfwaldes.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Zeitnahme zu diesem Lauf erfolgt nicht. Ebenso gibt es keine Umkleide- und Duschmöglichkeit.

Wir werden euch wie beim Herbstlauf-Testlauf vorn, mittig und am Ende der Läuferkette begleiten.

Im Ziel gibt es Tee und Mineralwasser.

Außerdem verlosen wir unter allen Startern zwei Freikarten für den 32. Glauchauer Herbstlauf.

 

05.01.2017

Wegen Glatteis auf der Laufstrecke müssen wir den für 08.01.2017 angekündigten Glühwein-Lauf leider auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.
Wir informieren rechtzeitig, wann der Lauf neu stattfindet. Bis dahin eine unfallfreie Zeit.

 

03.01.2017

Einladung zum 2. Glühweinlauf der TSG Glauchau - Veranstaltung wird verschoben

Wir wünschen euch für 2017 viel Glück, beste Gesundheit sowie ein erfolgreiches Laufjahr.
Um dieses gemeinsam zu begrüßen, möchten wir euch zu unserem zweiten Glauchauer "Neujahrs-Glühwein-Lauf" für den 8. Januar 2017 herzlich einladen.

Treff ist 9.30 Uhr auf dem Parkplatz am Bismarckturm Glauchau, gestartet wird 9.45 Uhr.
Das Ziel befindet sich ebenfalls am Bismarckturm. Gelaufen wird eine Strecke von 10 km oder 3,5 km im Gebiet des Rümpfwaldes.

Jeder, der sich fit fühlt, diese Strecke läuferisch zu bewältigen, kann gern teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Zeitnahme zu diesem Lauf erfolgt nicht.
Im Ziel gibt es Glühwein, Tee und Mineralwasser.

Wir freuen uns auf euch :-))  -  eure TSG Glauchau

 

08.11.2016

Resümee zum 31. Glauchauer Herbstlauf

Mit der heutigen Broschüre wollen wir ein kleines Resümee unserer Veranstaltung ziehen. Wir waren im Vorfeld noch etwas skeptisch, ob nach unserem Jubiläum 2015 wieder so viele Sportler nach Glauchau kommen würden. Spätestens in der Woche vor dem 30.10. wurde uns klar, es rollt erneut eine "Läuferlawine" auf Glauchau zu. Natürlich waren wir gespannt, ob und wie alles ohne Nachmeldung am Sonntag und mit den Starterlimits funktioniert. Wir können heute sagen, nahezu perfekt, auch Dank dem Verständnis aller Teilnehmer. Die Maßnahme hat einen einfachen Grund. Wir wollen unsere Qualität zwingend halten und die Quantität dem einfach unterordnen. Unsere Kapazitäten sind auf den einzelnen Strecken nahezu aus geschöpft, außer beim Halbmarathon.
Auch diesmal Fälle wurden neue Rekordmarken in vielerlei Hinsicht aufgestellt. So finishten allein bei den zwei Hauptläufe (10,0 und 21,1km) für Glauchauer Verhältnisse sagenhaften 1414 Läufer (10km: 940 und 21,1km: 474)!!! Ebenfalls Bestwert ist die Gesamtzahl aller Sportler. 2284 Läufer sprinteten über die Ziellinie an der Sachsenlandhalle, dazu kamen 97 Walker und 100 Wanderer, so dass es insgesamt 2481 aktive Zieleinläufe gab.
Bei nahezu optimalen Wetterbedingungen gab es auch schnelle Zeiten zu vermelden. Am spannendsten war mit Sicherheit der Wettkampf der Frauen über 10 km. Hier sprintete ein Trio förmlich um den Sieg. Dabei kam es zu 3 Superzeiten, die alle samt in in unserer Top 10 Wertung Platz fanden. Lisa Schubert (SG Adelsberg) siegte in 38:42 min hauchdünn vor Anna Kristin Fischer und Ellen Pestel. Glückwunsch an alle Drei. Bei den Männer lief Sebastian Hendel (LG Vogtland) einen souveränen Sieg in
32:58 min heraus. Damit wurde die 33 Minuten Marke in Glauchau erst zum fünften Mal unterboten.

Mit den insgesamt 940 Zieleinläufen kamen 73 Läufer mehr ins Ziel als im letzten Rekordjahr 2016. Unser gesetztes Limit von 1000 Startern wurde bei der Anmeldung voll ausgeschöpft. Da aber immer einige Sportler nicht antreten, werden wir 2017 über eine Begrenzung auf 1100 Läufer nachdenken. Ein entscheidender Engpass ist dabei das Zielgelände. Schließlich wollen wir den erschöpften Sportlern beim "Durchschieben" im Zielzelt einfach ein Minimum an Erholung gönnen.

Im Halbmarathon lief ein Männertrio bis km 13 zusammen. Dann setzte sich der spätere Sieger Andre Fischer (Citylauf Verein Dresden) ab und gewann in 1:14:54 h.
Bei den Frauen gab es ein Novum. Das komplette Podest besetzte ein einzelner Verein. Die SG Adelsberg konnte gebührend den Triumph von Theresa Rietzschel feiern. Sie siegte in 1:30:15 h und wurde von Franziska Küttner und Anne Gründler auf dem Stockerl "eskortiert".

Unsere 3,2 km Strecke entwickelt sich mittlerweile auch zum Magnet und war schon vor Meldeschluss ausgebucht. Der sportliche Wert erhöht sich auch hier stetig, sei es in den Altersklassen, der Firmenlaufwertung oder der Kinderläufe. Die diesjährigen Sieger hießen hier Tom Förster (SV Sachsenring HOT) in 10:36 min, Charlotte Böhme (Fuhrbetrieb Falk Ullmann) in 12:11 min und das Trio Feuerwehr Wilkau Hasslau in 35:25 min.

Neben unseren Wettkämpfern bekamen wir tolle Unterstützung durch prominente Gäste.
Max Heß, Dreisprung-Europameister und Vizeweltmeister in der Halle 2016 vom LAC Chemnitz gab den Startschuss für die 1,1km der Jungen und stand uns anschließend vor allem bei den Kindersiegerehrungen zur Seite. Danke Max, du warst ein sehr sympatischer Gratulant und bist trotz deiner jungen Jahre bereits ein herausragender Sportler. Wir wünschen ihm alles Gute und weiterhin große sportliche Erfolge.
Unsere zweiten Promis waren die ebenfalls äußerst sympathischen Ruderer des deutschen Leichtgewicht Vierers mit ihrem Bundestrainer. Ein toller Vortrag am Samstag begeisterte bereits die Besucher.
Abgerundet wurde das Ganze noch durch einen Sportkrimi, der am Wettkampftag im Foyer der Sachsenlandhalle begann und auf der 10km-Strecke fortgesetzt wurde, den aber viele in
dem Trubel gar nicht mit bekamen. Ein Quartett Herbstlaufteam (wir holten uns hier 4 "Disziplinenprofis" zur Hilfe) ruderte und lief gegen das Ruderquartett. Letztendlich entschieden ganze 31 Sekunden nach 2x 3km Rudern und 2x 10 km Laufen zu Gunsten der Ruderer.

Ein weiterer Höhepunkt am Ende unserer Veranstaltung war wie immer die gut besuchteTombola. Hier kam der gesamt Zweite des Halbmarathons, Matthias Flade, nochmal zum großen Jubel. Er fliegt 2017 zum Reykjavik Marathon.

Lasst uns am Ende einen Blick auf 2017 werfen, denn da kommen mit Sicherheit paar entscheidende Neuerungen auf alle zu, sofern die Wernsdorfer Muldenbrücke fertig wird. Es wird dann eine neue Halbmarathon-Strecke (aber wieder als eine Runde!!!) gelaufen. Um dann wieder alle Läuferströme möglichst bestens zu trennen, wird auch ein komplett neuer Zeitablauf entstehen. Also bitte aufmerksam unsere Ausschreibung lesen, damit es im nächsten Jahr kein böses Erwachen gibt. Konkretisierte Teilnehmerlimits und kein Nachmeldemöglichkeit am Laufsonntag bleiben definitiv erhalten.

In diesem Sinne Sport frei, euer Herbstlaufteam

 

22.10.2016

Vorabendveranstaltung am 29.10.2016 mit Ruder-Vierer ohne Steuermann (Leichtgewicht)

Keine Geringeren, als die Ruderweltmeister Lars Wichert und Tobias Franzmann führen das Team aus insgesamt 7 Ruderern plus Trainer an, welches am 29.10.2016 um 19.30 Uhr einen Multivisionsvortrag hält. Dabei geht es um die Vorbereitung, Qualifikation und Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. Blickt mit uns gemeinsam hinter die Kulissen im Höchstleistungssport, erhaltet Einblicke, was die Highlights bei den Olympischen Spielen in Rio waren und was so hinter den Kulissen zu erleben war. Und lasst euch von den dritten der Europameisterschaft mitnehmen auf die Regatten der Welt, ob Luzern oder der Beetssee in Brandenburg oder ... oder

Eine interessante und spannende Veranstaltung erwartet euch - kommt einfach vorbei.

Karten gibt es nach Vorlage der Startnummer zum Herbstlauf zum Preis von 8,00 EUR, für alle anderen kosten die Karten 10,00 EUR. Teilnehmer bis 16 Jahre bezahlen jeweils 50 % davon. Die Veranstaltung findet im Kultursaal der Sachsenlandhalle statt und beginnt 19.30 Uhr.

 

18.10.2016

Neue "Rekordbeteiligung" zum 2. Testlauf

Bei bestem Laufwetter fanden sich mehr als 80 Laufbegeisterte ein, um nochmals die Strecken von 3,2km, 10,0km und den Halbmarathon zu testen.

Bei bester Laune ging man gemeinsam früh auf die drei Strecken. Alles war bestens präpariert und damit konnte eine gute Vorbereitung von statten gehen. Im Läuferfeld war auch die im Frühjahr gegründete Läufergruppe "Fit für den Herbstlauf", die erstmals ihre neuen T-Shirts präsentierten. Ebefalls dabei unser blinder Läufer Dominik Schubert, der gemeinsam mit seinem Begleitläufer Dirk Lupke die Halbmarathonstrecke absolvierte.

Alles in allem ein gelungener Testlauf, der nochmals eine gute Vorbereitung für den in ca. 2 Wochen startenden Herbstlauf war.

 

13.09.2016

Wir laden ein zu unseren Testläufen am 25.09. und 16.10.2016 

Unsere diesjährigen Testläufe finden wieder 5 bzw. 2 Wochen vor dem Herbstlauf-Wettbewerb statt und wir erwarten dazu erneut viele Läuferinnen und Läufer, die vor dem eigentlichen Wettkampf die Strecken ablaufen möchten.  Die Testläufe finden jeweils Sonntags, am 25.09.2016 und am 16.10.2016 statt. Wir treffen uns an beiden Tagen 9.15 Uhr an der Sachsenlandhalle Glauchau, wo sich zum Herbstlauf auch Start und Ziel befinden. Gelaufen wird auf den Original-Herbstlaufstrecken über 3,2 sowie 10,0 und 21,1km. Der Testlauf wird im lockeren Joggingtempo ausgetragen.

Wie in den Vorjahren werden von der TSG Glauchau als Veranstalter auch in diesem Jahr mehrere Begleitläufer auf den einzelnen Strecken zur Orientierung im Feld mitlaufen und Hinweise geben sowie Fragen beantworten.

Bitte beachtet, dass an beiden Tagen keine Straßensperrungen organisiert sind und damit die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung unbedingt einzuhalten sind.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.

 

14.06.2016

TSG Glauchau organisierte  einen Lauf im Rahmen der Olympiastafette im Gebiet des Glauchauer Rümpfwaldes

Etwa 40 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich an dem Lauf über 4km und 10km, der im Rahmen der Olympiastafette RIO 2016 stattfand.

Jeder Teilnehmer nahm im Ziel seine Teilnehmerurkunde entgegen und vier Aktive hatten an dem Tag noch das Glück auf ihrer Seite. Sie gewannen je einen Freistart für den 31. Glauchauer Herbstlauf.

Nun stehen als nächstes zwei Testläufe in Vorbereitung des Herbstlaufes auf den Originalstrecken an. Diese finden am 25.09. und 16.10.2016 statt. Hierzu wird nochmals extra informiert.

 

03.06.2016

Unter dem Olympischen Motto "Dabei sein ist alles" organisiert die TSG Glauchau im Rahmen der Olympiastafette Rio 2016 am Sonntag, d. 12. Juni einen Lauf über 10,0 und 4,0km.

Start und Ziel ist wieder der Glauchauer Bismarckturm. Wir treffen uns 9:15 Uhr auf dem Parkplatz neben dem Bismarckturm (Lichtensteiner Straße). Die Strecken sind leicht bergig und gehen durch das Gebiet des Rümpfwaldes. Auf eine Zeitnahme und Erfassung der Platzierung wird verzichtet, geht es doch nur um das Mitmachen. Umkleide- und Duschmöglichkeiten gibt es nicht.

Die TSG-Läufer werden Euch auf der Strecke begleiten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Im Ziel stehen Getränke bereit. Jeder, der das Ziel erreicht, bekommt dort eine Teilnehmerurkunde. Unter allen Teilnehmern verlosen wir zwei kostenlose Startplätze für den 31. Glauchauer Herbstlauf (Strecke nach eigener Wahl). 

Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Teilnahme.

 

12.04.2016

Mehr als 40 Teilnehmer beim "Start in den Frühling" der TSG Glauchau dabei

Nach dem Neujahrs-Glühwein-Lauf haben wir eine zweite Laufveranstaltung organisiert, die unter dem Motto stand "dabei sein ist alles".

Bei besten Witterungsbedingungen konnte man sich während des Laufens über 10km bzw. 4 km austauschen und ein wenig fachsimpeln. Es gab keine Zeitnahme - im Vordergrund stand der Spaß an der Bewegung.

Im Rahmen unseres Frühlingslaufes haben sich 7 Interessenten für unsere gestartete Aktion "Fit für den (Glauchauer) Herbstlauf" angemeldet. Da wir noch ein klein wenig aufstocken möchten, können sich weitere Interessenten gern unter info@glauchauer-herbstlauf melden.

 

31.03.2016

Wir laden ein zum "Start in den Frühling" und zur Aktion "Fit für den Herbstlauf" am 10. April 2016

Nach der erfolgreichen Premiere des Neujahrs-Glühwein-Laufes lädt die TSG Glauchau alle Laufinteressierten zum "Start in den Frühling" ein. 

Treff ist 9.30 Uhr auf dem Parkplatz am Bismarckturm Glauchau (nähe Pflegeheim "Friedenshöhe"(Navi: Lichtensteiner Straße 36 - 08371 Glauchau)

Start/Ziel ist am Bismarckturm. Gestartet wird am 10.April um 9.45 Uhr.
Gelaufen wird eine Strecke von etwa 10 km oder 4 km im Gebiet des Rümpfwaldes.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Zeitnahme zu diesem Lauf erfolgt nicht. Ebenso gibt es keine Umkleide- und Duschmöglichkeit.

Wir werden euch wie beim Herbstlauf-Testlauf vorn, mittig und am Ende der Läuferkette begleiten.

Im Ziel gibt es Tee und Mineralwasser.

Optional kann auf Wunsch eine 20km-Strecke gelaufen werden. Begleitung auf dieser Strecke ist nicht vorgesehen.

 

Gleichzeitig startet zu dieser Veranstaltung unsere Aktion "Fit für den Herbstlauf".

Interessenten können sich unter Anleitung auf den am 30. Oktober stattfindenden 31. Glauchauer Herbstlauf vorbereiten.

Wir suchen ein Team von 10 bis max. 15 Teilnehmern, welche im Zeitraum bis Oktober das Vorhaben in Angriff nimmt, zum Herbstlauf 10,0 oder 21,1 km zu laufen.

Die Teilnehmer sollten entsprechende gesundheitliche Voraussetzungen mitbringen und bereits ca. 3 km am Stück ohne Pause (langsam) joggen können. Neben dem eigentlichen Laufprogramm sollen auch Themen wie Bekleidung/Schuhwerk/Ernährung besprochen werden.

Anmeldung für diese Aktion ist am 10.April zu unserem "Start in den Frühling" möglich.

 

11.01.2016

Fast 50 Teilnehmer waren bei unserem ersten Neujahrs-Glühwein-Lauf dabei

Annehmbares Wetter, eine schöne Umgebung und gute Laune aller Beteiligten, das waren die Begleitumstände, die den ersten Neujahrs-Glühwein-Lauf zu einem schönen Erlebnis machten. Einige waren da, um in der Gruppe zu laufen, andere, um lästige Weihnachtskalorien los zu werden oder einfach mal wieder 10km zu laufen. Alle haben am Ende ihren Glühwein oder Tee entgegengenommen und noch etwas gefachsimpelt. Da die Resonanz sehr positiv war, überlegen wir schon, ob es bereits im Frühjahr eine Wiederholung geben könnte. Der Start am Bismarckturm war auch ein wenig symbolisch, konnten wir doch so manchem Nicht-Glauchauer das Wahrzeichen unserer Stadt etwas näher bringen.

 

01.01.2016

Wir laden herzlich ein zu unserem ersten "Start ins Neue Jahr-Lauf" oder "Sonntagvormittag Glühwein-Lauf" am 10. Januar 2016

Treff ist 9.50 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Pflegeheim "Friedenshöhe"(Navi: Lichtensteiner Straße 36 - 08371 Glauchau), am Bismarckturm Glauchau

Start/Ziel ist am Bismarckturm. Gestartet wird am 10.Januar um 10.00 Uhr.
Gelaufen wird eine Strecke von etwa 10 km im Gebiet des Rümpfwaldes.

Kostenlos teilnehmen kann jeder, der sich fit fühlt, diese Strecke läuferisch zu bewältigen.

Eine Zeitnahme zu diesem Lauf erfolgt nicht. Ebenso gibt es keine Umkleide- und Duschmöglichkeit.

Wir werden euch wie beim Herbstlauf-Testlauf vorn, mittig und am Ende der Läuferkette begleiten.

Im Ziel gibt es Glühwein und Mineralwasser.

Optional kann auf Wunsch eine 20km-Strecke gelaufen werden - Hier entfällt allerdings die anschließende die Glühweinbereitstellung !!!
Begleitung auf dieser Strecke ist nicht vorgesehen.

 

30.10.2015

Herzlichen Dank an insgesamt 2402 Teilnehmer am 30. Glauchauer Herbstlauf

Der 30. Glauchauer Herbstlauf geht als ein Lauf mit TOP-Beteiligung in unsere Historie ein.

2201 LäuferInnen, 108 Walker und 93 Wanderer, mit solch einer Teilnahme hatten wir nicht annähernd gerechnet. Also können wir in 30 Jahren nicht viel falsch gemacht haben.
Auf fast allen Strecken gab es neue Teilnehmerbestmarken.
Danke für euer Kommen und eure positiven Rückmeldungen.
Abgerundet wurde das alles noch durch das sympathische Auftreten unseres Olympiasiegers im Gewichtheben, Matthias Steiner.
Nicht vergessen haben wir, dass unsere Laufstrecke innerhalb von 6 Wochen zweimal
komplett durch einen örtlichen Megasturm im September und massig Nassschnee Mitte Oktober verwüstet wurde!!! Danke an die Stadt Glauchau, die die Gegend um die Teiche und den Stausee rechtzeitig freigeben konnte und ihrerseits nun reichlich Holzbruch zur Verfügung hat.

Sportlich gesehen waren die 10km mit 867 Finishern und der viertbesten jemals auf dieser Strecke gelaufenen Zeit (32:47 min) durch Sebastian Nitsche (SC DHfK Leipzig)das Highlight. Den Sieg lief der Leipziger im Alleingang und distanzierte das restliche Feld
um fast 3 Minuten. Die Frauensiegerin, Maria Heinrich (SV 1855 Teutschenthal), lief mit ihren 39:06 min ebenfalls eine klasse Zeit. Sie kommt damit immerhin locker unter die
Top 10 der Frauen in unserer ewigen Bestenliste über 10,0 km. Übrigens war das ihr 7.Gesamtsieg in Glauchau.
Nicht minder hochwertig sind die 460 Finisher auf der Halbmarathonstrecke. Auch hier lief der Gesamtsieger, Matthias Flade (DJK LC Vorra), von Beginn an allein und erreichte einen ungefährdeten Sieg in 1:14:53h. Dies war sein erster Gesamterfolg in Glauchau, er stand in den Vorjahren aber schon mehrfach auf unserem Siegerpodest. Die Frauensiegerin, Constanze Quenzel (TC Merseburg) kam mit einer Zeit von 1:32:00h ins Ziel. Damit steht wieder ein neuer Name in unserer 21,1km-Siegerliste. Aber auch sie kann schon auf einige frühere Podestplätze in Glauchau verweisen.
Auch über 3,2 km waren mit 536 Finishern soviel Läufer, wie noch nie vorher am Start. Einzig die Teilnahme am eingebundenen Firmenlauf lässt noch Steigerungen zu. Dessen Startgelder kommen immer direkt einem wohltätigen Zweck zugute.
Inzwischen zwingen uns die einzelnen Starterzahlen (vor allem über 3,2 und 10 km) zum Überlegen und wir werden sicher über Teilnehmerlimits nachdenken müssen, um weiterhin eine qualitativ hochwertige Veranstaltung gewährleisten zu können. Gleiches gilt für ein Zeitlimit auf der Halbmarathondistanz. Es ist uns nicht möglich, Straßensperrungen mit Hilfe von Polizei und Behörden unendlich auszudehnen.
Sicher wird auch, wie jedes Jahr, die Problematik „Brutto/Nettozeit“ weiter heiß diskutiert. Aber wir sind der Auffassung, bei unter 1000 Läufern pro Strecke geht es nicht um Minuten sondern nur um bis zu 60 Sekunden. Außerdem kostet so eine Auswertung zusätzliche finanzielle Mittel im 4-stelligen Bereich und birgt Riesenprobleme bei 6 verschiedenen Starts.
Mit Sicherheit ist aber der Großteil aller Volkssportler und genau diese wünschen wir in Glauchau, in guten Händen. Unser Startgeld ist weiterhin moderat im Verhältnis zu all dem gebotenen Service, wie Medaille, Kinderbetreuung, hochwertige Teilnehmertombola etc., was uns auch im Vergleich zu anderen Veranstaltungen besonders macht. Es werden keine Laufstars verpflichtet und es muss kein professioneller Veranstalter finanziell entschädigt werden,
da wir alles selbst im Ehrenamt bewerkstelligen und alle finanziellen Mittel fast vollständig an Euch zurück fließen. Und die durchweg positive Resonanz der
Teilnehmer sowie der reibungslose Ablauf unserer Veranstaltung bestätigen uns dabei.

Gefreut haben wir uns sehr über das Auftreten des Olympiasiegers, Matthias Steiner. Er ist mit großer Freude vom Läufervolk aufgenommen worden. Außerdem lief er über 3,2 km mit und war gleichfalls stolz, die Finishermedaille bei seinem ersten Laufwettkampf zu erhalten. Danke Matthias und jederzeit gern wieder. Gefreut haben wir uns u.a. auch über den tollen Empfang der Läufer am Bootshaus Glauchau, unserem Start/Zielort des 1.Glauchauer Herbstlaufs 1986. Mit musikalischer Umrahmung und Moderation sowie aktiven
Wassersportlern auf dem Stausee erfolgte die Begrüßung der großen Lauffelder.

30 Jahre hat unser Ergebnis-(Protokoll-)heft uns und viele Läufer begleitet. Aber es gibt inzwischen viele andere Möglichkeiten der medialen Aufmerksamkeit, so dass wir uns entschieden haben, hier die letzte Ausgabe zu präsentieren.
Ergebnisdaten im Internet sofort nach Ende der Veranstaltung, Facebook und andere schnelllebige Medien sind heute das Maß der Dinge.


Sport frei und auf ein Wiedersehen, am 30.10.2016

 

22.10.2015

Voranmeldungen beendet - Rekordbeteiligung - Nachmeldungen am Samstag und Sonntag möglich

Die Vormeldezeit zum 30. Glauchauer Herbstlauf ist beendet. Die Zahlen der Anmeldungen sprechen für sich. Auf fast allen Strecken wurden bestehende Vormeldebestwerte überboten. 1,1km - 213 Teilnehmer; 3,2km - 526 Teilnehmer, 10,0km - 821 Teilnehmer, 21,1km - 442 Teilnehmer

Um am Sonntag dem Streß aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir, die Startunterlagen bereits am Samstag (24.10.) in der Zeit von 15.30 bis 18.30 in der Sachsenlandhalle Glauchau abzuholen. Nachmeldungen sind ebenfalls in dieser Zeit am Sonnabend sowie am Sonntag (25.10.) in der Zeit von 7.30 bis 9.30 Uhr möglich.

Wir bitten am Sonntag um rechtzeitige Anreise - und Nutzung des Parkleitsystems in Glauchau. Vom Parkplatz Kaufland - Grenauer Straße fahren Shuttlebusse zur Sachsenlandhalle.

Olympiasieger Matthias Steiner ist mit einem Stand beim Glauchauer Herbstlauf vertreten. Er präsentiert und verkauft dort auch sein Buch "Das Steiner-Prinzip".

In der Nacht zu Sonntag werden die Uhren verstellt - Ihr könnt eine Stunde länger schlafen - aber nicht verschlafen !!!!

 

08.10.2015

Olympiasieger Matthias Steiner ist am 25.10.2015 zum Herbstlauf in Glauchau am Start

Unser diesjähriger Prominenter, Matthias Steiner, ist von einem unserer Hauptsponsoren, der Firma besico Sachsenland GmbH zu unserer Veranstaltung eingeladen worden. Die herausragenden sportlichen Leistungen von Matthias Steiner sind u.a. der Olympiasieg 2008 in Peking im Zweikampf der Gewichtsklasse "Superschwergewicht" und der Weltmeistertitel im Stoßen sowie Vizeweltmeister im Zweikampf 2010 in Antalya.

Matthias Steiner wird u.a. gemeinsam mit besico-Geschäftsführer Uwe Schmidt am 3,2km - Freie-Presse Firmen-, Vereins- und Familienlauf teilnehmen. Darüber hinaus wird Matthias Steiner sein Buch "Das Steiner-Prinzip" vorstellen.

Wir freuen uns, dass wir Matthias Steiner zu unserer Jubiläumsveranstaltung in Glauchau an der Sachsenlandhalle begrüßen dürfen.

 

 09.09.2015

Wir laden ein zum Testlauf am 11.10.2015 - der am 20.09.2015 geplante Testlauf fällt wegen umfangreicher Sturmschäden im Stauseegebiet Glauchau aus.

Aufgrund der tollen Resonanz in den Vorjahren werden wir auch in diesem Jahr wieder im Vorfeld des Herbstlaufes einen Testlauf durchführen. Dieser findet am Sonntag, am 11.10.2015 statt. Wir treffen uns  9.15 Uhr an der Sachsenlandhalle Glauchau. Dort ist ja auch zum Herbstlauf Start und Ziel. Gelaufen wird auf den Original-Herbstlaufstrecken über 3,2km sowie 10,0 und 21,1km. Der Testlauf wird im lockeren Joggingtempo ausgetragen.

Wie in den Vorjahren werden von der TSG Glauchau als Veranstalter auch in diesem Jahr mehrere Begleitläufer auf den einzelnen Strecken zur Orientierung im Feld mitlaufen und Hinweise geben sowie Fragen beantworten.

Bitte beachtet, dass an diesem Tag keine Straßensperrungen organisiert sind und damit die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung unbedingt einzuhalten sind.

Eine Windhose hatte in Glauchau am 31.08.2015 speziell auch im Bereich Gründelpark und Stausee Glauchau für umgeknickte und entwurzelte Bäume gesorgt, weshalb der für 20.09.2015 geplante erste Testlauf leider ausfallen muss.

 

26.08.2015

Vorabendveranstaltung am 24.10.2015 in der Sachsenlandhalle Glauchau zum 30. Geburtstag des Glauchauer Herbstlaufes

Unsere traditionelle Vorabendveranstaltung steht diesmal unter dem Motto "30. Geburtstag des Glauchauer Herbstlaufes". Wir blicken zurück auf die 30 Jahre - wie alles begann - und sich weiter entwickelte. Dabei gibt es interessantes und kurioses aus vergangenen Zeiten.

Die eine oder andere Überraschung ist geplant.

Wir möchten mit allen Helfern und Sponsoren sowie Läufern, Glauchauer Einwohnern und interessierten Gästen aus der Umgebung unser Jubiläum ein wenig feiern.

Einlass ist 18.30 Uhr, Beginn 19.00 - Ende gegen 22.15 Uhr

Teilnehmer am Lauf können via Internet Karten für die Vorabendveranstaltung über die Herbstlauf-Webseite erwerben (3,00 EUR/St.), Gäste wenden sich bitte per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an den Veranstalter oder direkt an die Sachsenlandhalle Glauchau (Tel. 03763-13606), wo Karten zum Preis von 5,00 EUR/St. verfügbar sind. Ein Teil der Einnahmen aus der Vorabendveranstaltung wird der diesjährigen Spendenaktion des Herbstlaufes, dem Elternverein krebskranker Kinder e.V. Chemnitz überreicht.

 

16.07.2015

Wir haben es geschafft, unser neuer Internetauftritt ist da !

Nun ist er fertig, der neue Internetauftritt zum Glauchauer Herbstlauf. Es hat sicher etwas gedauert - aber getrost dem Motto, "was länger dauert, wird gut", sind wir zu einem aus unserer Sicht sehr positiven Ende gekommen. Und alles pünktlich vor der heißen Anmeldephase zu unserer Jubiläumsveranstaltung. In diesem Zusammenhang herzlichen Dank an unsere Grafikerin Vera Höscheler, unseren Webmaster Christian Josam und Herrn Sommerfeld.

Alles wurde in den letzten Wochen mit viel Engagement erstellt und strahlt nun in neuem Glanz. Nun hoffen wir, dass Ihr Euch auf unseren Webseiten gut zurecht findet. Wir sind dabei natürlich auch für Anregungen und Hinweise immer dankbar.

Jetzt werden wir uns wieder auf die laufenden Vorbereitungen unserer Vorabendveranstaltung zum Herbstlauf und natürlich den Wettkampftag stürzen.

Wir freuen uns schon auf eine tolle Veranstaltung Ende Oktober.

 

16.07.2015

Vierter Freie-Presse Firmen-, Vereins- und Familienlauf

Unser Freie-Presse Firmenlauf wird in diesem Jahr erweitert als Firmen-, Vereins- und Familienlauf stattfinden. Er ist auch 2015 wieder ein wichtiger Programmteil unserer Gesamtveranstaltung. Im Mittelpunkt dieses Wettbewerbes steht natürlich das Ansinnen, unsere Spendenaktion mit einem bestmöglichen Ergebnis abzuschließen.

Deshalb werden auch alle Startgelder dieses Laufteiles als Spende gewertet. Der diesjährige Spendenempfänger ist die Elternverein krebskranker Kinder e.V. Chemnitz.

Jährlich erkranken in der Region bis zu 50 Kinder und Jugendliche an Leukämie oder bösartigen Tumoren.
Die Diagnose einer solchen Erkrankung erschüttert die gesamte Familie grundlegend. Meist wird dadurch das gesamte Familienleben aus dem gewohnten Rhythmus gerissen. Es muss völlig neu organisiert und umgestellt werden. Dazu kommen Ängste und Zweifel, dass das Kind den Kampf gegen die Krebserkrankung verlieren könnte.

Die Aufgabe dieses Vereins ist es, krebskranke Kinder und Jugendliche und deren Familien von Erkrankungsbeginn, während der Behandlungszeit und in der Nachsorge bis zur Reintegration in das normale Leben, zu begleiten.

Wir möchten mit unserer Aktion dem Verein bei der Bewältigung dieser Aufgaben ein wenig helfen und z.B. einen Ausflug mit Kindern und Jugendlichen dieses Vereines unterstützen.

Wir würden uns freuen, wenn sich viele Firmen, Vereine und Familien sportlich und mit einer kleinen Spende an unserer Aktion beteiligen.

 

16.07.2015

Special-City-Run zum Glauchauer Herbstlauf 2015

Gemeinsam mit dem Special Olympics Deutschland in Sachsen e.V. unterstützt die TSG Glauchau auch in diesem Jahr die Teilnahme von Sportlern mit geistiger Behinderung am Glauchauer Herbstlauf. Diese Sportfreunde werden im Rahmen des 3,2km-, 10km- und 21,1km-Laufes an unserer Veranstaltung teilnehmen. Es geht wieder um bestmögliches Abschneiden, aber besonders auch um ein positives Selbstwertgefühl und Gefühl von Gemeinschaft. Für diese Sportfreunde gibt es eine separate Siegerehrung in der ca. 400m entfernten Sachsenallee-Grundschule. Alle Teilnehmer, die das Ziel erreichen, bekommen natürlich auch die Herbstlauf-Medaille 2015. Erwartet werden wieder über 60 Teilnehmer aus Sachsen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle von Special Olympics Sachsen:

Tel.:  0351 - 493 13 00, Fax:  0351 - 493 13 05, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Ausgabe der Startnummern und die Siegerehrung finden in der Turnhalle der Grundschule "Sachsenallee" statt. Diese ist ca. 400 m von der Sachsenlandhalle=Start und Ziel entfernt.

Ablauf:

8:30-9:30 Uhr    Ausgabe der Startnummern

        9:50 Uhr    Start 3,2 Km

      10:00 Uhr    Start 21,1 Km

      10:20 Uhr    Start 10,0 Km

        anschl.      Siegerehrung

 

Mit Begeisterung waren unsere Handicap-Sportler auf allen Strecken erfolgreich unterwegs